Kategorie: Aktuelles
Zugriffe: 172
+++ Altherren Ü50-Turnier des Kreissportbund "Saale/Schwarza"+++ 💙🤍

Am vergangenen Freitag fanden die 11. Kreisseniorenspiele (Unwort des Jahres) im Fußball statt, und Ausrichter war, nach einem langen Auswahlverfahren, der TSV Zollhaus.

Zugesagt hatten fünf Altherrengarden, wovon am Turniertag nur drei anreisten. Schade für den KSB - Schade für den Ausrichter. Aber die ca. 30 gutaussehenden Ü50-Kicker ließen sich nicht beirren. Nach kurzer Absprache mit den
Verantwortlichen aller Teams und des KSB wurde der Modus geändert. Dieser hieß dann „Jeder gegen Jeden“ mit Hin- und Rückrunde. Spielzeit war pro Spiel 15 Minuten mit sechs Feldakteuren und einem Torwart.

Der TSV Zollhaus verpasste aber die Hinrunde komplett. Im ersten Spiel versus die Kurstädter aus Bad Blankenburg verkaufte man sich eher einfach und billig und ließ den Gegner mit 1:0 „von Dannen“ ziehen. Dabei waren Chancen ohne Ende da, aber manchmal wollen die alten, krummen und gelegentlich auch schon geschraubten Knochen das Leder nicht ins Tor befördern. Im zweiten Hinrundenspiel traf man auf den ewigen Rivalen aus Unterwellenborn. Hier führten die Zollhäuser Buben bis zur 13. SPM mit 1:0 und schenkten das Spiel noch her. Die Stahlwerker gewannen am Ende nicht unverdient mit 2:1.

Zwei Spiele - zwei Mal gegen die Sonne – ohne Elektrolyte im Körper. Das ist nichts für den TSV-Feingeist!  Das änderte sich in der Rückrunde. Die Bad Blankenburger, wie auch die Stahlwerker wurden mit 1:0 bezwungen. Was für ein Comeback!

Turniersieger, dass auch hochverdient, wurde der TSV Bad Blankenburg e.V. mit 9 Punkten aus vier Spielen. Zweiter in diesem hochkarätig besetzten Turnier wurde der TSV Zollhaus mit 6 Punkten und guter Dritter der SV Stahl Unterwellenborn - Fußball mit 3 Punkten.

Die Auszeichnungen bzw. Ehrungen nahm der KSB-Vorsitzende Frank Persike und KSB-"Seniorenverantwortliche" Heinz Schilling vor. Und ja, was dann kam, war sensationell, denn beide Einzelauszeichnung gingen an den TSV Zollhaus. Bester Torwart wurde Enrico „Koloss von Kamme“ Dietzel und Bester Torschütze Stefan „Howie“ Horvath. Letzterer setzte sich im 9-Meter-Schießen gegen den Blankenburger Toptorschützen Stauche durch.

Am Ende war es eine gelungene Veranstaltung. Stellenweise sah man guten Fußball, auch wenn es die müden Knochen und der niedrige Körperschwerpunkt nicht immer filigran aussehen ließ. Man traf gute „alte“ Bekannte, konnte schöne Gespräche führen und dabei ein kühles Blondes trinken.

WIR sagen Danke an den KSB und die angereisten Teams von TSV Bad Blankenburg e.V. und dem SV Stahl Unterwellenborn.

Es gurkten: Enrico „E“ Dietzel, Stefan „Gustl“ Merz, Torsten „Purzel“ Heinrich, Heiko „Schwede“ Berner, Stefan „ Howie“ Horvath, Jörg „Stolli“ Stoll, Steffen „76 Tage“ Wiechert, Uwe „Uns“ Merten, Andreas „Pixel“ Ziener, Michael „Hacke Spitze 1,2,3“ Kopf.

In diesem Sinne
Auf geht's Zollhaus 💙🤍❤️‍🔥💪
 
 
Erg_Kreis_Senioren_2024