Benutzerzugang

Minikalender

loader

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
TSV Zollhaus I gegen TSV 1880 Elgersburg 0:3Am Vorletzten Spieltag und somit letzten Heimspiel der Saison, empfingen die Kamsdorfer den TSV 1880 Elgersburg. Für die Hausherren ein enorm wichtiges Spiel, da man voll im Abstiegskampf steckt. Die Gäste aus Elgersburg wollten aber keine Geschenke machen und somit sollte es ein schweres und aufregendes Spiel werden. In den ersten 15 Minuten des Spieles tasteten sich beide Teams ab und in der 22. Minute gehen die Gäste dann in Führung. Eine Ecke die auf den ersten Pfosten getreten wird kann nicht geklärt werden, Verwirrung im Strafraum und ein Gäste Spieler konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Der fällige Strafstoß wird sicher zur 0:1 Führung verwandelt. Die Hausherren finden nicht so richtig in das Spiel und lassen zu viel zu. In der 40. Minute dann das 0:2. Nach einem Einwurf für Elgersburg ist die Zollhäuser Abwehr nicht aggressiv genug und schon steht es 0:2. Kurz vor dem Pausenpfiff noch die Riesen Chance zum Anschlusstreffer, doch der Pfosten rettet für die Gäste.

Zur Halbzeit steht es 0:2 weil die Hausherren zu wenig machen und den Gästen zu viele Räume anbieten.

Im zweiten Spielabschnitt sieht man eine ganz andere Zollhäuser Mannschaft. Mit viel Wut im Bauch kommen sie aus der Kabine und wollen den Anschlusstreffer. In der 50. Minute kommt Florian Erdmann zum Schuss, doch wiederum landet der Ball am Pfosten. Nun häufen sich die Chancen für die Platzherren, doch entweder ist der Gäste Keeper zur Stelle oder man vergibt kläglich. Aufreger in der 60. Minute, als Florian Erdmanns Schuss vom Keeper pariert wird, doch Tobias Merkl kommt von hinten herein gelaufen und köpft im Nachsetzen die Kugel über die Linie. Der erste Assistent jedoch hat was dagegen und zeigt auf Abseits. (Absolute Fehlentscheidung)!!!!! In der 85. Minute wieder riesen Chance für Kamsdorf, doch Willy Weedermann kann die Kugel im Tor nicht unterbringen. Kurz vor Schluss Eckball für Zollhaus, doch der Kopfball von Mark Kraus kann erneut geklärt werden. In der 93. Minute dann ein Konter der Gäste, was sehr nach Abseits roch, doch die Fahne bleibt unten und es steht 0:3.


Im letzten Heimspiel der Saison zeigen die Platzherren zwei unterschiedliche Halbzeiten. Zum Pech auf der einen Seite kommt noch Unvermögen hinzu. Auch wenn das reguläre Tor nicht anerkannt wurde, hatte man genug riesen Chancen die Partie zu drehen. Es zeigt sich aber wieder, das man wenn man hinten drinnen steht, das Glück nicht auf seiner Seite hat.

Am kommenden Wochenende reisen die Zollhäuser zum letzten und Entscheidenden Spiel nach Unterpörlitz. Nun muss jeden Spieler bewusst sein um was es geht.



Aufstellung:
L. Sommer, Ch. Reichelt, T. Merkl, F. Erdmann, P. Czekanowski, St. Kohlberg, Chr. Rühr, O. Stoll, R. Scheidig, W. Weedermann, N. Herrmann

Wechselspieler:
P. Kusebauch, J. Gabel, T. Hopfe, R. Dobermann (für N. Herrmann 65. Min), M. Kraus (für T. Merkl)

0 - 1 Silvio Huck 22. Minute
0 - 2 Max Bischof 40. Minute
0 - 3 Tom Baierl 90+3 Minute

Nächstes Spiel KL Männer

Letztes Saisonspiel 16.06.2018 15:00
SV 1880 Unterpörlitz
TSV Zollhaus
Spiele gegeneinander:
2 / 0 / 0 (S/U/N)
  • 16.06.2018 1:0 (a)
  • 11.11.2017 2:1 (h)
Stand: 18.06.2018 [©]

Kreisliga Männer

 1  FSV Gräfenroda I +42  60 
 2  TSG Bau Remschütz +32  52 
 3  TSV 1880 Elgersburg +15  48 
 4  FSV Martinroda II +23  47 
 5  SG SV Thuringia Königsee +9  42 
 6  FC Saalfeld II -5  38 
 7  SpVgg. Kranichfeld -5  34 
 8  SG SSV Gräfenthal I -5  32 
 9  SV 1880 Unterpörlitz -4  29 
 10  SV Germania Ilmenau II -14  29 
 11  FSV Mellenbach/Sitzendorf I -3  28 
 12  TSV Zollhaus -11  28 
 13  TSG Kaulsdorf II -42  25 
 14  SV 70 Tonndorf -32  20 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok