Benutzerzugang

Nächste Veranstaltungen

09 Nov 2017

Nov
9

07:00 09.11.2017 - 08:00 12.11.2017

Minikalender

loader

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
mae1 650x433 1617Im ersten Spiel der Rückrunde musste die erste Mannschaft des TSV Zollhaus zur Landesklasse Reserve vom FC Saalfeld II antreten. Leider kamen Freitagabend und Samstagvormittag einige Absagen, sodass man mit gerade so 12 Spieler in Saalfeld antreten mussten. Somit musste Mannschaftsleiter K. Hopfe von Beginn an im Sturm sein Können unter Beweis stellen, was sich später als Glücksgriff von Trainer J. Gabel zeigen sollte. Auf dem sehr unbeliebten Saalfelder Kunstrasen zeigten beide Teams von Anfang an das sie gewinnen wollten und den etwas besseren Start hatten die Hausherren. In der 12. Minute gehen sie durch ein schönes Freistoßtor mit 1:0 in Führung. Es geht weiter hin und her, jedoch ist am 16er für beide Mannschaften Schluss. In der 30. Minute erhöhen die Platzherren durch fehlende Zuordnung auf 2:0. Doch selbst nach dem 2:0 Rückstand steckt der TSV nicht auf und kämpft. In der 37. Minute dann die Belohnung. Eine Ecke, die von Th. Unbehauen getreten wurde, kommt auf den kurzen Pfosten und O. Stoll steht perfekt und es steht nur noch 2:1. Mit diesem Ergebnis geht es auch in die Pause.

Zur Halbzeit steht es 2:1 für Saalfeld, jedoch sind die Zollhäuser am Drücker.

Nach dem sich beide Mannschaften etwas aufgewärmt haben geht es in die zweiten 45 Minuten. Und der TSV hat gleich die Riesen Chance zum Ausgleich. K. Hopfe erobert sich das Leder spielt den Ball in den Lauf von O. Stoll, dessen Schuss kann gerade noch vom Saalfelder Keeper abgewehrt werden. Nun ist es ein packendes Kreisliga Spiel mit leichten Vorteilen für die Gäste aus Kamdorf. Mitte der zweiten Halbzeit eine unschöne Aktion eines Saalfelder Spielers, der nach einem Pressschlag schauspielerisch am Boden liegen bleibt. Der zu ihm geeilte Zollhäuser Th. Unbehaun will ihn aufhelfen, dabei wird der Saalfelder unsportlich und greift ihm ins Gesicht. Der Schiedsrichter zeigte ihm daraufhin die Rote Karte was berechtigt ist. Doch nach langer Diskussion und einer fairen Geste von Th. Unbehaun, nimmt der unparteiische die Rote Karte zurück und zeigt beiden die Gelbe Karte. Nachdem sich alle wieder etwas beruhigt haben ging es mit Fußball weiter. In der 79. Minute dann der Ausgleich durch K. Hopfe. Th. Unbehaun legt den Ball quer auf O. Stoll, dieser spitzelt das Leder weiter und K. Hopfe steht am 16er komplett frei und schiebt die Kugel sicher zum verdienten Ausgleich ein. Kurz vor Ultimo noch mal eine Riesen Chance für Saalfeld, doch L. Sommer im Kasten der Zollhäuser ist zur Stelle und pariert stark. Nach dem anschließenden Eckball ist dann auch Schluss.

In einer recht durchwachsenen Partie endet diese mit einem gerechten 2:2 und die Zollhäuser bewiesen Moral und Kampf, nachdem sie mit 2:0 zurück lagen.

Ein Danke gilt den Spieler die an diesem Spiel sich kurzfristig zur Verfügung gestellt haben und an jeden einzelnen der alles für die Mannschaft und den Verein gezeigt hat.


Aufstellung:
L. Sommer, Th. Unbehaun, T. Merkl, M. Kopf, T. Hopfe, Chr. Rühr, O. Stoll, J. Groß, P. Czekanowski, R. Dobermann, K. Hopfe

Wechselspieler:
E. Nixdorf (für T. Hopfe 76. Min)

1 - 0 Michael Gessner 12. Minute
2 - 0 Maik Meyer 30. Minute
2 - 1 Oliver Stoll 37. Minute
2 - 2 Karsten Hopfe 79. Minute

Nächstes Spiel KL Männer

Nächstes Spiel 17.03.2018 14:00
TSG Kaulsdorf II
TSV Zollhaus
Spiele gegeneinander:
1 / 0 / 0 (S/U/N)
  • 12.08.2017 7:0 (h)
Stand: 18.11.2017 [©]
Vorheriges Spiel 18.11.2017 12:00
2 : 2
FC Saalfeld II
TSV Zollhaus

Kreisliga Männer

 1  TSG Bau Remschütz +23  32 
 2  FSV Gräfenroda I +21  28 
 3  SG SV Thuringia Königsee +20  26 
 4  FSV Martinroda II +14  23 
 5  FC Saalfeld II +5  23 
 6  TSV 1880 Elgersburg -5  21 
 7  SpVgg. Kranichfeld 19 
 8  SG SSV Gräfenthal I -8  17 
 9  FSV Mellenbach/Sitzendorf I 15 
 10  TSV Zollhaus -4  15 
 11  SV Germania Ilmenau II -8  15 
 12  SV 1880 Unterpörlitz -4  14 
 13  SV 70 Tonndorf -21  11 
 14  TSG Kaulsdorf II -33  10