AH TSV Zollhaus - TSG Bau Remschütz 14:0 - TSV Zollhaus e.V.
Suche - Bildergalerie - Sigplus
plg_search_dpcalendar
plg_search_docman
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Schlagwörter

Termine

Statistik

  • Benutzer online: 0
  • Benutzer offline: 24
  • Gäste: 112

AH TSV Zollhaus - TSG Bau Remschütz 14:0

Die Serie hält - bis jetzt: Bei sommerlichen Temperaturen kam es am 07.06.19 zum nächsten freundschaftlichen Vergleich der Alten Herren. Diesmal war die TSG Bau Remschütz zu Gast beim TSV Zollhaus. Und ich verspreche nicht zu viel, wenn ich sage, es ging los beim TSV wie die Feuerwehr. Bereits in der Anfangsphase wollten die Alten Herren deutlich machen wer hier Herr im Haus ist. Schon in der 5. Minute klingelte es das erste Mal im Kasten der Gäste. Torschütze Stefan März per Kopf. Dann ging es im 2 Minutentakt weiter. Rene Kassold erhöhte auf 2:0. Wiederum 2. Minuten später konnte sich Stefan Horvath in die Torschützenliste eintragen. Remschütz bis zu diesem Zeitpunkt völlig überfordert und nur auf das Verteidigen bedacht. Das überschreiten der Mittellinie war für die TSG oft eine Weltreise. So konnte der TSV föhlich weiter kombinieren. Und das tat er auch. In der 20. Minute wurde M. Schwung (alias Reichmann) schön freigespielt. Die Krönung seines Solos war das 4:0. Danach gab es eine kleine Verschnaufpause für die TSG von ca. 15 Minuten. In den Minuten 33 35 und 37 erzielten dann H. Berner, St. Horvath und M. Schwung die Treffer 5 6 und 7 für den TSV. Kurz vor der Pause noch ein Pfostenschuss von Gustl (alias Stefan März). Dann war der Leidensweg der TSG für ein paar Minuten unterbrochen. Trotzdem war jetzt schon abzusehen, wenn die Gäste nicht aufpassen, das sie zweistellig verlieren werden.
In Halbzeit 2 das gleiche Bild. Der TSV gab den Ton an und kannte nur eine Richtung. Nach vorn auf das Tor des Gegners. Nun gelang es aber auch der TSG hin und wieder in fast vergessene Zonen, dem Stafraum, vorzudringen. Die wohl nennenswerteste Aktion der Gäste, war wohl der Schuss genau ins rechte obere Eck von T. Günsche. Doch so platziert wie der Schuss auch war, Willi (alias Karsten Hopfe) pflückte ihn einfach weg. Jetzt tat einen die TSG schon etwas leid. Diesen Ehrentreffer hätten sie sich redlich verdient. Mit der zweiten Luft erspielte sich der TSV weitere Chancen. In der 53. Minute erzielte Mario Heinz durch einen Foulelfmeter das 8:0. Kurz darauf war war es erneut St. Horvath, der zum 9:0 erhöhte. Das 10:0 erzielte wiederum St. Horvath nach einem sehr guten Zuspiel von St. Wiechert. Alle weiteren Tore waren dann nur noch Makulatur. St. Horvath erhöhte auf 11:0. die 3 letzten Tore gingen auf das Konto von M. Schung.
Trotz des Foulelfmeters war es eine äußerst faire Partie. Der Schiri, Dieter Schmidt, leitete das Spiel gut. Nach dem Schlusspfiff saßen beide Teams noch zu einer gemütlichen Runde beisammen.
Nächste Woche steht ein weiteres Freundschaftsspiel auf dem Plan. Diesmal spielt man auswärts in Unterwellenborn. Eines ist sicher, so leicht wird es da wohl nicht werden.
In diesem Sinne

Auf geht`s Zollhaus AH pixel

Zollhaus News

Saisonfoto Männer 2019-2020

Das neue Mannschaftsbild der Männer für die Saison 2019-2020 wurde im Downloadbereich eingestellt. Registrierte TSV-Zollhaus-Mitglieder ...

Archiv TSV Zollhaus

Das Archiv wurde wieder komplett hergestellt und steht allen Interessierten zur Verfügung.

Mannschaftsfotos

Unter Downloads wurden allen Teamfotos der letzten Jahre eingestellt.

Copyright © 2014. All Rights Reserved. designed by WaPPenSalon.de
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.